Heimerfolg gegen BIK Wiesbaden


Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen 6:6. Wir konnten immer wieder vorlegen die Abwehr stand stabil und Im Angriff lief es rund, es ging über 11:8 zu einer 18:14 Pausenführung.

Bis zur Minute 43 verteidigten wir die 4 Tore Führung 24:20. Dann drehte BIK noch einmal auf 26:25, da drohte das Spiel zu kippen. Gut, dass wir dann wieder nachlegen konnten und am Ende gewinnen wir mit 30:26.

Trainerstimme : Wichtige 2 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, geschlossene Mannschaftsleistung wobei unsere Außen Daniel und Alex mit je 7 Treffern überzeugen konnten.

Nun geht es in 2 Wochen zur HSG nach Eppstein, die mittlerweile auch anfängt gut zu punkten. Das wird mit Sicherheit eine enge Begegnung.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 28-02-2024]


Punkt bei Hochheim/Wicker 2


Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen 5:5. Danach gerieten wir bis zur 20. Minute mit 3 Toren in Rückstand 8:11, aber schon da waren wir gut im Spiel, folgerichtig ging es mit 13:13 in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 blieb es eng, wobei wir immer wieder vorlegen konnten und die Heimmannschaft meist nachziehen musste 23:22/26:25. In Minute 58 beim Stand von 28:26 verkürzte Hochheim/Wicker auf 27:28, im Angriff verloren wir dann noch einmal den Ball. Endstand 28:28

Trainerstimme: Insgesamt haben wir hier eine gute Partie abgeliefert, am Ende waren wir näher an einem Sieg als an einem Unentschieden. Nun gilt es an diese Leistung anzuknüpfen um am Wochenende gegen BIK Wiesbaden ebenfalls etwas Zählbares mitzunehmen.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 21-02-2024]


Neues Jahr altes Glück


Mittlerweile haben wir 3 Partien im neuen Jahr gespielt, einer knappen Niederlage beim starken Aufsteiger Idstein 2 31:33, folgte eine zu hohe Heimniederlage gegen HSG MainHandball 20:29 und im dritten Spiel des neuen Jahres gelang uns ein Arbeitssieg gegen das Tabellenschlusslicht MSG Eschbach mit 30:28.

Alle Begegnungen haben wieder gezeigt, dass wir über lange strecken auf Augenhöhe agieren, um dann in wenigen Minuten das Spiel aus der Hand geben. Unser Ziel wird es sein in den restlichen 10 Spielen ordentlich zu punkten und mindestens Platz 11 zu verteidigen.

Am Wochenende geht es zur starken Hochheim/Wicker2, dort gilt es alles abzurufen, wenn man etwas Zählbares mitnehmen möchte.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 16-02-2024]


Niederlage gegen Eddersheim2 und Teilerfolg bei Main Nidda


Im Heimspiel gegen Eddersheim2 lagen wir schnell 2:8 hinten kamen zurück auf 12:14 um in den letzen 10 Minuten völlig den Faden zu verlieren. Halbzeit 13:21.

In Halbzeit2 machten wir es besser kamen immer wieder bis auf 2 Tore heran 31:33, am Ende hies es aber 35:39.

Auswärts bei MainNidda ein anderes Bild in der ersten Halbzeit eine super Abwehr inklusive Törhüterleistung hingelegt 13:10.

In Halbzeit2 glich der Tabellenzweite aus19:19 und zog in Minute 56 auf 23:20 davon. Wir zeigten aber Moral und mit etwas Glück und Geschick gelang uns das 23:23 und die letzte Aktion von der Heimmannschaft wurde meisterlich geblockt.

Trainerstimme: Gerade zu Hause sind wir mit der Punktausbeute unzufrieden. 10 schwache Minuten brachten uns da auf die Verliererstrasse. Bei MainNidda erfolgte die erhoffte Reaktion. Starke Abwehrarbeit mit der Belohnung von nur 23 Gegentoren (kann mich nicht mehr daran erinnern wann wir so wenige bekommen haben) und Kampf bis zum Schluss, brachte uns ein verdientes Unendschieden. Somit gehen wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause und freuen uns auf die Rückrunde 2024.

Wir wünschen allen Fans und Freunden der HSG Sindlingen/Zeilsheim ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 13-12-2023]


Niederlage bei Schierstein/Dotzheim


Die Partie war von Anfang an hart umkämpft. Nach 18 Minuten stand es 8:9, zur Halbzeit stand es 16:18 und in Halbzeit 2 schafften wir einfach nicht mehr die Wende. Endstand 34:36

Trainerstimme: Früher hat man mit Schierstein in der Vorbereitung auch gern einmal ein Testspiel absolviert, Gratulation zur Spielgemeinschaft, Testspiele wird es mit Sicherheit keine mehr geben.

Nun geht es kommende Woche gegen Eddersheim2, da sollten wir uns noch einmal von unserer besten Seite zeigen, wenn wir die Punkte holen wollen.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 29-11-2023]


Niederlage gegen Eschhofen/Steeden


Endstand:29:30

Trainerstimme: Das haben wir uns ein Stück weit auch selbst zuzuschreiben, unsere Möglichkeiten nicht genutzt und am Ende geht man als Verlierer vom Feld.

Kommenden Sonntag können und werden wir es besser machen.

Es spielten: Marc Schneider, Daniel Brümmer, Rene Litsas (1), Daniel Gemander (6), Nelson Neder (9/4), Alexander Grän, Felix Diehl (1/1), Levin Schwab, Jan Kramarczyk, Luka Schmidt (6), Sebastian Rappelt (1), Kai Löllmann (4), Cord Eickhoff (1)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 22-11-2023]


Schöner Erfolg bei FTG Frankfurt


Wir sind super ins Spiel gekommen 6:3. In Minute 16 egalisierte die Heimmannschaft 7:7. Beide Teams spielten im Angriff etwas nervös. Wir setzten uns wieder auf 11:7 ab, konnten die FTG aber nicht abschütteln, Pausenstand 13:12.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter und bis zur 49. Minute war die Begegnung völlig offen 27:26. Erst dann gelang uns der entscheidende Break auf 32:26 in Minute 54. Endstand 36:30 für die HSG.

Trainerstimme: Die erste Halbzeit war in der Abwehr klasse, was die Mannschaft da rund um Nelson gespielt hat war eine super Leistung. In Halbzeit 2 war es dann ein munteres Tore werfen, am Ende geht der Sieg für uns aber völlig in Ordnung. Das waren 2 ganz wichtige Punkte, damit wir den Kontakt zum Mittelfeld nicht verlieren.

Am Wochenende kommt Eschofen Steeden, das wird für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel.

Es spielten: Marc Schneider, Daniel Brümmer (2), Daniel Gemander (5/1), Nelson Neder (14/5), Alexander Grän, Felix Diehl, Levin Schwab (1), Jan Kramarczyk, Luka Schmidt (6/1), Sebastian Rappelt (2), Kai Löllmann (3), Cord Eickhoff (3)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 16-11-2023]


Heimniederlage gegen Münster3


In der ersten Halbzeit erlebten wir eine ausgeglichene Begegnung, kein Team konnte sich absetzten und beim Stand von 14:15 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Mannschaften bis zur 45. Minute auf Augenhöhe 19:19, ehe Münster sich auf 4 Tore absetzten konnte 19:23. Diesen Vorsprung verteidigten sie bis zum Spielende. Endstand 24:27

Trainerstimme: Wir haben eine gute Partie gespielt. Einsatz, Laufbereitschaft alles hat gestimmt, am Ende verlieren wir knapp, werden aber wenn wir diese Leistung weiter abrufen auch bald sicher als Sieger vom Feld gehen.

Es spielten: Marc Schneider, Daniel Brümmer (2), Daniel Gemander (9/4), Alexander Grän (3), Felix Diehl (2/1), Levin Schwab, Jan Kramarczyk, Luka Schmidt (1), Leon Sylvester Zenkner, Sebastian Rappelt (3), Kai Löllmann (4)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 08-11-2023]


Niederlage bei Eintracht Frankfurt


Am Wochenende ging es zur Eintracht nach Nied, in der Anfangsphase waren wir noch nicht auf der Platte und die Heimmannschaft legte auf 12:4 vor, dann wurden wir wach und drehten das Spiel bis zur Pause 15:14.

Nach der Pause blieb es eng bis zur Minute 52, dann zog die Eintracht auf 30:25 davon, diesen Rückstand konnten wir nicht mehr aufholen, Endstand 27:32.

Trainerstimme: Wir haben das phasenweise richtig gut gemacht, am Ende hatte die Heimmannschaft den längeren Atem. Nun geht es in die Pause und danach stehen noch bis zum Ende der Hinrunde am 10.12. sechs Spiele an, bei denen es dann gilt, das gute Spiel auch in Siege umzuwandeln.

Es spielten: Daniel Brümmer (2), Daniel Gemander (7), Nelson Neder (2/1), Alexander Grän (1), Felix Diehl (10/4), Levin Schwab (2), Jan Kramarczyk, Ben Kroth, Silas Katzenbach (2), Eric Henkel, Sebastian Rappelt (1), Arnold, Jan


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 25-10-2023]


Schöner Erfolg gegen Eppla2


Wir haben gut begonnen, der Angriff spielte überzeugend, Fehler der Gegner wurden mit schnellen Gegenstößen bestraft 8:5. Eppla blieb aber dran fand immer wieder Lücken in unserer Abwehr somit lautete der Halbzeitstand 19:16

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab der Gast noch einmal Gas und es stand in der 37. Minute 23:22, da drohte das Spiel zu kippen. Dann verlor Eppla allerdings völlig den Faden erzielte 15 Minuten kein Tor mehr und wir legten einen 11:0 Lauf hin 34:22. Damit war die Partie natürlich entschieden und wir erzielen unseren zweiten Heimsieg in der Saison.

Trainerstimme: So einen Lauf wie in Halbzeit2 hat man nicht oft, wir machten es aber auch richtig gut und nutzten eiskalt diese Schwächephase des Gastes, tolle Leistung! Nun geht es kommende Woche zur Eintracht die wie wir im Mittelfeld der Tabelle stehen, das wird ein schweres Auswärtsspiel.

Es spielten: Marc Schneider, Daniel Gemander (6), Nelson Neder (4), Alexander Grän (3), Felix Diehl (8/8), Jan Kramarczyk, Paul Neuberger (1), Ben Kroth (1), Sebastian Rappelt (4), Kai Löllmann (6), Cord Eickhoff (3)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 18-10-2023]


Gutes Spiel keine Punkte


Momentan sind wir personell nicht ganz so gut besetzt, so ging es mit 9 Spielern nach Wiesbaden. Die Heimmannschaft hatte 14 Spieler und es war klar, dass sie auf Tempo gehen würden.

Wir kamen gut in die Begegnung 6:4, gerieten dann etwas in Rückstand 12:15 und wechselten beim Stand von 17:18 die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es keinen Einbruch bis kurz vor Schluss waren wir bis auf einen Treffer dran 32:33. Erst kurz vor Schluss machten wir auf und so endete das Spiel mit 33:37

Trainerstimme: Gut gespielt, viele haben 60 Minuten durchgebrummt, fehlte nicht viel und wir hätten bei BIK etwas mitgenommen. Die Leistung macht Hoffnung für die kommenden Begegnungen die da allesamt nicht einfacher werden.

Es spielten: Marc Schneider, Daniel Gemander (9), Nelson Neder (9/4), Alexander Grän (3), Levin Schwab (3), Jan Kramarczyk, Batuhan Özkul, Sebastian Rappelt (6/1), Kai Löllmann (3)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 10-10-2023]


Deutliche Heimniederlage gegen Hochheim/Wicker2


Heute war Hochheim/Wicker2 bei uns zu Gast, die ersten 15 Minuten waren auf Augenhöhe 10:10. Dannach haben wir den Faden verloren, haben zuviele Pfffe im Angriff gegen uns bekommen. Ho/Wi nutze dies eiskalt aus und zog auf 21:13 zur
Halbzeit davon, damit war die Begegnung praktisch entschieden. Die zweite Halbzeit gestalteten wir dann fast ausgeglichen, mehr war dann auch nicht mehr drin. Endstand 28:39.

Trainerstimme: Ja du, genau, hat jemand eine Dreizimmerwohnung in Sindlingen? Der kann sich gerne melden. Nun geht es kommende Woche zu BIK Wiesbaden einer Mannschaft die auswärts schon 2 Ausrufezeichen gesezt hat, dort gilt es dann
wieder vieles besser zu machen.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 04-10-2023]


Auswärtssieg bei der MSG Eschbach


Jede Serie geht einmal zu Ende, erster Auswärtssieg nach 1,5 Jahren.

Auch wenn es sich nicht so anfühlt, gab es den letzten Auswärtssieg im Februar 2022 bei Kronberg/ Steinbach.

Wir kamen super in die Begegnung, Marc hielt was zu halten war und Nelson glänzte als Vollstrecker, 10:4 nach 15 Minuten. Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeit verteidigt 14:8.

Nach der Pause kam die Heimmannschaft besser ins Spiel, in der Abwehr mussten wir uns neu orientieren 17:14. Aber im Angriff lief es weiterhin gut, die richtigen Entscheidungen wurden getroffen und nachdem sich die Abwehr wieder stabilisierte, konnten wir einen sicheren 29:21 Auswärtssieg feiern.

Trainerstimme: Super Leistung beim Mitabsteiger, der Sieg war sehr wichtig für uns. Nun kommt Hochheim/Wicker2 kommende Woche, da geht’s dann wieder bei null los.

Es spielten: Marc Schneider, Nelson Neder (11/3), Alexander Grän (2), Felix Diehl (6/6), Levin Schwab (3), Aaron Arnold, Luka Schmidt (3), Leon Sylvester Zenkner (1/1), Sebastian Rappelt (2), Cord Eickhoff (1)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 25-09-2023]


Niederlage bei MainHandball


Die ersten 20 Minuten waren noch in Ordnung 7:10, dann scheiterten wir oft am gut aufgelegten Heimtorhüter, die Heimmannschaft zog auf 15:9 zur Pause davon.

Auch nach der Pause kamen wir nicht mehr zurück ins Spiel. Die Abwehr oft einen Schritt zu spät und auch im Angriff fehlte die Konstanz, so stand es in der 45. Minute 14:27 Endstand 19:34.

Trainerstimme: Das war heute deutlich zu wenig um etwas zählbares mitzunehmen. Nun fahren mir kommende Woche nach Eschbach, da müssen wir uns steigern.

Es spielten: Marc Schneider, Rene Litsas (1), Daniel Gemander (3), Nelson Neder (4/1), Alexander Grän, Felix Diehl (3), Luka Schmidt (2), Tarik Hayani, Sebastian Rappelt (1), Kai Löllmann (3), Jan Arnold, Cord Eickhoff (2)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 20-09-2023]


Auftaktsieg in die neue Saison


Nach der durchwachsenen Vorbereitung und den Testspielen war und ist es nicht so klar wo wir stehen.

Der Aufsteiger aus Idstein kam mit einer jungen Mannschaft zu Gast nach Sindlingen. Die ersten 25 Minuten verliefen ausgeglichen kein Team konnte sich entscheidend absetzen 10:10. Wir standen gut in der Abwehr und legten bis zur Pause einen Zwischenspurt zum 14:11 Pausenstand ein.

Nach der Pause hielten wir den Vorsprung bis zur 45. Minute 22:19, das kostete jedoch Kraft. Dies erkannte von Beginn der zweiten Halbzeit auch der insgesamt gutaufgelegte Schiedsrichter und gönnte unseren Spielern immer wieder eine 2 Minuten Erholung.

Idstein stellte noch einmal um, Cord wurde in Manndeckung genommen (zu Recht) und der Gast belohnte sich in der 56. Minute mit einem 25:25. Den längere Atmen hatten allerdings wir und gewannen nicht ganz unverdient mit 29:27.

Trainerstimme: Ein wichtiger Erfolg für uns zum Saisonauftakt, am Ende war es in der Crunchtime nur noch Kampf, den wir aber gut angenommen haben. Einen guten Einstand feierte unser einziger Neuzugang Felix Diehl. Nun geht es kommende Woche zu Mainhandball, das wird mit Sicherheit keine leichte Aufgabe.

Es spielten: Silas Katzenbach (1), Rene Litsas (3), Daniel Gemander (4), Nelson Neder (5), Alexander Grän (1), Felix Diehl (3/2), Jan Kramarczyk, Luka Schmidt (2), Ben Kroth (1), Sebastian Rappelt (2), Kai Löllmann (4), Pascal Rudnick, Cord Eickhoff (3)


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 13-09-2023]


Mittendrin


Bereits seit Juni befinden sich die Herren der HSG Sindlingen/Zeilsheim wieder im Trainingsbetrieb.

In der kommenden Saison gilt es sich in der A-Klasse zu etablieren, was nach den Abgängen von Sven Kullmann zur HSG Neuenhain/Altenhain und Thomas Deventer zu Mainz/Kastel nicht so einfach wird, auch Silas Katzenbach wird studienbedingt ab Oktober nicht mehr zur Verfügung stehen. Dem gegenüber steht der Neuzugang von Felix Diehl, der uns sicher weiterhelfen wird.

Die zweite Mannschaft kann kommende Saison unbeschwert aufspielen da ein Abstieg nicht mehr möglich ist mit den Neuzugängen Patrick und Altneuzugang Eric wird man hier versuchen eine schlagkräftige Mannschaft zu stellen.

Allen Fans noch einen schönen Sommer, wir sehen uns im September und zählen auf eure Unterstützung in der Saison 2023/24.


[Autor: TOMI RESCHKE -- Datum: 15-08-2023]