Gute Leistung gegen den Tabellenführer! (24:27 verloren)


Die Vorzeichen zu diesem Heimspiel standen auf negativ! Die Absage von Stammspielern (Malinowski und Hickmann) und des Tormanns drückten doch enorm auf die Stimmung in der Mannschaft und auch auf die Erwartungshaltung von Trainer und Zuschauer. Doch es kam ganz anders! Im Tor wechselten sich die Jungs ab und die verschiedenen Torleute machten ihren Job richtig gut. Die Feldspieler bekamen die Marschroute, den Ball längstmöglich in den eigenen Reihen zu halten, um den Gegner mürbe zu spielen und die eigenen Chancen einfach und klar zu nutzen. Dies und eine sich gut bewegende sech/null-Abwehr machte den Gästen arg zu schaffen und es gelang diesen nicht, sich deutlich abzusetzen (8. Min. 2:4 - 18. Min. 5:9 - HZT 10:14). Wer nun bei Wiederanpfiff dachte, jetzt gibts Haue, mußte sich die Augen reiben! Die Mannschaft zeigte eine tolle Leistung, Moral und Courage und verlor lediglich mit drei Toren. Sogar ein Unentschieden wäre möglich gewesen, wenn die verworfenen Siebenmeter (4) reingegangen wären.

Es spielten: Kullmann - Wolf - Jäger - Zenkner (TW), Kullmann (2), Witte (4), Zenkner, Kroth (6), Jäger (2), Arashdeep (1), Wolf (2), Scherer (1), Hellmann (6/4)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 14-03-2019]


Wieder ohne "gelernten Torwart" - tolle Moral bewiesen - Auswärtssieg
mit 39:42


In der ohnehin schon "ungemütlichen" Atmosphäre der Sachsenhäuser Schulsporthalle mußte die Mannschaft wieder ohne gelernten Torwart spielen. Man versuchte den Gegner bei jedem Wurfversuch massiv zu stören und selbst "einfache Tore" zu erzielen. Dies gelang in der ersten HZT nur bedingt, zumal wieder zu viele technische Mängel unserer Mannschaft den Gegner motivierten, nie aufzugeben. Der HZT-Stand von 20:20 war für beide Teams in Ordnung und die Frage stellte sich, wer lässt zuerst nach. Angeführt von David Malinowski und Björn Hellmann steigerte sich die Mannschaft in der zweiten HZT von Minute zu Minute, auch wenn nicht alle Spieler ihren besten Tag erwischt hatten. Als dann noch Florian Witte traf, war die Entscheidung zu unseren Gunsten gefallen. Bekanntlich wird kein Spiel ohne Torwart angepfiffen und gespielt, daher ein großes Lob an Fabian Wolf und Tobias Jäger, die im Tor ihr Bestes gaben!

Es spielten: Fabian Wolf und Tobias Jäger (TW), Sven Kullmann (1), Florian Witte (5), Ben Kroth (5), Tobias Jäger (4), Arashdeep (3), David Malinowski (12/5), Tobias Scherer (4), Björn Hellmann (8)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 18-12-2018]


Erst ganz viel Pfui - dann Na Ja - Auswärtssieg mit 30:38


Was die Mannschaft gegen den Tabellenletzten in den ersten 20 Minuten zeigte, war "unterirdisch". Die Gastgeber mußten nur bis drei Zählen, dann hatten Sie das Spielgerät irgendwie geschenkt bekommen und wurden zudem herzlichst eingeladen, ohne jegliche Gegenwehr - egal aus welcher Position - ganz einfache Tore zu werfen. So stand es nach 7 Minuten 7:3, nach 10 Minuten 9:5 und nach 15 Minuten 12:7 - so unglaublich, dass der Trainer der Gastgeber eine Auszeit nahm. Nach der Auszeit wurde es dann bei unserem Team besser, aber ansehnlich ist was anderes..... Zur HZT stand es 16:16 und die Jungs wußten, so kann es nicht weitergehen. Allen voran David Malinowski und Nils Hickmann drehten das Spiel nach Wiederanpfiff fast im Alleingang und gestalteten zumindest das Ergebnis standesgemäß. Am Ende wurde gewonnen, da die Mannschaft in der zweiten Halbzeit 15 Minuten andeutete, was sie kann - trotzdem: dieses Spiel schnell vergessen!

Es spielten: Ganeet (TW), Nils Hickmann (10), Arashdeep, Leon Zenkner (1), Sven Kullmann (2), Tobias Jäger (6/1), David Malinowski (11/3), Florian Witte (7), Fabian Wolf, Björn Hellmann (1)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 05-12-2018]


Die Sportfreunde aus Eltville konnten keine spielfähige Mannschaft stellen - 1:0 Heimsieg


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 28-11-2018]


Ohne Training tolle Leistug abgerufen - Heimsieg mit 32:21


Ohne Trainingseinheit unter der Woche zeigte die Mannschaft eine erstaunliche Leistung. Die ersatzgeschwächten Gäste bemühten sich in Angriff und Abwehr redlich, unserer Mannschaft "weh" zu tun, doch das gelang während der fortlaufenden Spielzeit immer weniger und der Gästetrainer sprach über unsere Jungs von der ausgeglichensten Mannschaft in der Liga. Der Halbzeitstand von 16:11 drückte dies noch dezent aus, doch auch nach der Pause wurde in der Abwehr richtig geackert und im Angriff kaum eine Chance verworfen. Ganeet im Tor und Ben Kroth fielen noch besonders auf, wobei die ganze Mannschaft ein klasse Spiel gezeigt hat und die nächsten Spiele gegen wohl "schwächere Gegner" gelassener angehen kann. Was wäre alles möglich, wenn die Trainingseinheiten besser besucht würden.....

Es spielten: Ganeet (TW), Nils Hickmann (2), Sven Kullmann (1), Tobias Jäger (3/1), Tobias Scherer (4), Ben Kroth (11/1), Arashdeep (3), Fabian Wolf (1), Leon Zenkner (1), David Malinowski (4), Björn Hellmann (2/1)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 28-11-2018]


Überraschender Auswärtssieg mit 22:28 (HZT 12:10)


Nach einer wieder einmal schlechten Trainingsbeteiligung reduzierten sich die Hoffnungen auf ein gutes Spiel der Mannschaft auf ein Minimum. Die Anfangsphase war geprägt von haarsträubenden technischen Fehlern, sodass der Gegner mühelos auf 6:1 davonziehen konnte. Bedingt durch eine Auszeit und mehreren Auswechslungen fing sich die Truppe wieder, zeigte Moral und profitierte dabei auch von immer schwächer werdenden Hausherren. Die Halbzeitansprache rüttelte nun auch den letzten Tiefschläfer wach und es wurde in der Abwehr kompakter verteidigt und im Angriff zielstrebiger agiert. Ausgerechnet in Unterzahl wurde aus einem Tor Rückstand die spielentscheidende Führung mit zwei Toren erkämpft und erspielt. Am Ende ein verdienter Sieg, bei dem Tobi Jäger und Tobi Scherer besonders gefallen konnten.

Es spielten: Ganeet (TW), David Malinowski (7/2), Florian Witte (1), Leon Zenkner (1), Ben Kroth (4), Tobias Jäger (5/1), Arashdeep (2), Fabian Wolf, Tobias Scherer (5), Björn Hellmann (3/1)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 17-11-2018]


Ohne Torwart - Chancenlos! Niederlage mit 32:38


Das erste Heimspiel der Saison stand unter keinem guten Stern: So mußten beide Torhüter und David Malinowski absagen. Tommi Reschke versuchte das Torwartproblem mit dem "siebten Feldspieler" zu lösen, was jedoch an einfachen Ballverlusten und technischen Fehlern scheiterte. So führten die Gäste ohne größere Anstrengungen zur 10. Minute mit 7:2 und gaben diesen fünf Tore Vorsprung eigentlich während der gesamten Spielzeit nicht mehr ab (HZT 15:19). Die Gastgeber gefielen durch große Einsatzbereitschaft, eine gute Einstellung und viele verschiedene Torschützen - hatten jedoch gegen die bärenstarken Mittelmänner aus Rüdesheim zu oft das Nachsehen und eben keinen "gelernten Keeper". Sollten alle Mann an Bord und fit sein, so kann sich die Mannschaft auch gegen Spitzenteams berechtigte Hoffnungen machen, bestimmt was reißen zu können.

Es spielten: Sven Kullmann (2), Nils Hickmann (3), Florian Witte (5), Leon Zenkner, Ben Kroth (5), Tobias Jäger (2), Louis Oursin (4), Arashdeep (4), Fabian Wolf, Deniz Wüst (3), Tobias Scherer, Björn Hellmann (4)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 07-11-2018]


Erfreuliche Vorstellung!
33:31 Auswärtssieg gegen JSG Bad Vilbel/Dortelweil


Im vierten Auswärtsspiel hintereinander zeigten die Jungs eine engagierte und couragierte Leistung. Endlich waren auch David Malinowski und Sven Kullmann dabei, was die Truppe wesentlich ausgeglichener und spielstärker machte. Gegen die körperlich robusten Gastgeber hielt die Mannschaft jederzeit dagegen und bewegte sich in der Abwehr deutlich verbessert, das Angriffsspiel war durchaus mit schönen Anspielen an den Kreis variabler und auch erfolgreicher. So konnten die Buben eine drei-Tore-Führung mit in die Habzeit nehmen und hatten auch bis Mitte der 2. Halbzeit alles im Griff (45. Min. - 25:20 Führung). Ein "Hänger" (zwei verworfene Siebenmeter und zwei freie Überläufe) brachten den Gegner wieder ins Spiel und es wurde spannend. Eine Auszeit, zur rechten Zeit (55 Min. - 30:29), und die Jungs waren wieder konzentriert. Am Ende stellten die Gastgeber den besten Werfer (16 Tore) - die Sindlinger/Zeilsheimer jedoch die bessere Mannschaft, die verdient als Sieger vom Platz ging.

Es spielten: Ganeet TW), Hickmann (4), Kullmann (2), Malinowski (7/2), Zenkner, Kroth (6/1), Jäger (5/3), Arashdeep (3), Wolf, Wüst (2), Scherer, Helmmann (4/2)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 31-10-2018]


3. Auswärtsspiel in Folge - 1. Sieg (23.09.2018)


Zum Punktspiel in Bergen-Enkheim standen erstmals 12 Spieler zur Verfügung, jedoch immer noch nicht die vermeintlich "beste" Mannschaft. Da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschienen ist, mußte unser Tommi Reschke pfeifen und Uli Oursin übernahm das Traineramt. Die mahnenden Worte von Tommi unter der Woche hatten gefruchtet, denn die Truppe kämpfte beherzt und schenkte den Gastgebern keinen Ball - versuchte einfach und geradlinig zum Erfolg zu kommen und feuerte sich untereinander lautstark an. Dies führte zur verdienten Halbzeitführung von 15:18. Bei Wiederanpfiff verfiel die Mannschaft nicht, wie in den vergangenen Spielen, in einen Tiefschlaf, sondern legte erfreulicherweise nochmals zu. Besonders Semih-Chan im Tor und Ben Kroth (mit 13 Toren) gefielen besonders, wobei auch die jüngeren Spieler endlich ihre "Scheu" ablegen konnten und sich am Ende über einen deutlichen 25:35 Sieg freuen durften.

Es spielten: Karamizrak (TW), Hickmann (2), Schultheiß, Witte (7/1), Zenkner (1), Kroth (13/2), Jäger (3), Wolf (1), Arashdeep (1), Wüst (3/1), Scherer, Hellmann (4)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 19-10-2018]


Spiegelbild zum 1. Punktspiel (08.09.2018)


Auch in Kastel gab es eine Niederlage, bei der vieles an das erste Saisonspiel erinnerte. Personell knapp besetzt hielt die Mannschaft eine Halbzeit ordentlich mit (14:11), bevor es nach Wiederanpfiff richtig "Haue" gab. Ben Kroth mußte ersetzt werden, was durch Louis Oursin in der ersten Halbzeit kompensiert werden konnte. Letzterer schied zur Halbzeit verletzt aus, was den Anfang vom Ende bedeuten sollte. Wiedermal viele technische Fehler und rapide schwindende Konzentration/Kondition waren weiterhin die Ursache für eine zweite Halbzeit, die besonders im Defensivverhalten unterirdisch war (20 Gegentore). Das Endergebnis von 34:28 ging in Ordnung wobei erstaunlich war, wie wenig sich die Mannschaft gegen die Niederlage wehrte. Die Heimmannschaft gehört bestimmt zu den spielstarken, eingespielten Teams in der Klasse - bei unserer Mannschaft konnten nur wenig gute Ansätze beklatscht werden.

Es spielten: Ganeet (TW), Hickmann (2), Schultheiß, Witte (6), Oursin (5), Jäger (7), Wüst (2), Scherer (4), Hellmann (2)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 18-10-2018]


Nach der Halbzeit eingebrochen (25.08.18)


Vor dem ersten Punktspiel in Nordenstadt wurden die Erwartungen doch erheblich reduziert. Zu mangelhaft war die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung und zudem mußte Trainer Tommi Reschke noch einige Absagen, insbesondere von erfahrenen Spielern, verkraften. So schlug sich die Mannschaft bis zur 15. Spielminute tapfer und war auf Augenhöhe mit den spielstarken Gastgebern (9:8). Doch dann zeichneten sich schon technische Schwächen und die ersten Konditionsprobleme ab, sodass sich die Nordenstädter mit 20:15 absetzen konnten. Kurz nach Wiederbeginn wurde Ben Kroth (und dessen Gegenspieler) berechtigt mit "Rot" des Feldes verwiesen, was die Mannschaft nicht mehr wegstecken konnte. Die Hausherren warfen ein einfaches Tor nach dem anderen und führten bis zur 50. Minute mit 30:19. Erst in den letzten Spielminuten fingen sich die Buben wieder und konnten das Ergebnis noch "einigermassen" gestalten und verloren am Ende mit 34:26.

Es spielten: Ganeet (TW), Witte (8), Schultheiß (5), Kroth (2), Jäger (2), Hickmann (1), Arashdeep (3), Wüst (1), Karamizrak (2), Hellmann (2)


[Autor: ULI OURSIN -- Datum: 18-10-2018]